Umwelterklärung

2010 kann die Becker Bauwerksabdichtungen GmbH & Co. KG eine Umwelterklärung vorlegen, die geprägt ist von der Erreichung ihrer gesetzten Ziele. Denn Umweltschutz bedeutet nicht nur eine Verbeugung vor dem Zeitgeist, sondern wird als Chance verstanden, in transparenter werdenden Märkten Profil durch Innovationen zum Nutzen einer nachhaltig anspruchsvolleren und verantwortungsvoller gewordenen Kundschaft zu gewinnen.

Viele Produkte finden gerade dort Anwendung, wo unsere Umwelt stärkeren Gefahren ausgesetzt ist. So bei Schutz der Umwelt von Wassergefährdenden Flüssigkeiten, in der Bauwerksabdichtung sowie beim vorbeugenden und bekämpfenden Holzschutz. Frühzeitig hat die Becker Bauwerksabdichtungen GmbH & Co. KG sich dazu entschlossen die kontinuierliche Verbesserung des Umweltschutzes unter Einbeziehung aller Mitarbeiter des Unternehmens und der dazu eingesetzten Produkte zu erreichen.

Wir freuen uns, dass zum Nutzen der Natur, unserer Kunden, Nachbarn besonders aber auch unserer Mitarbeiter, die Hersteller von Abdichtungsprodukten durch die Entwicklung umweltfreundlicher Produkte und Produktionsverfahren unter Berücksichtigung der wissenschaftlichen und technischen Mäglichkeiten die Belastungen der Umwelt minimiert bzw. ausgeschlossen haben. Wie möchten uns für dieses Engagement aller Beteiligten bedanken.

Wir werden weiterhin das Ziel verfolgen, die kontinuierliche Verbesserung des Umweltschutzes unter Einbeziehung aller Mitarbeiter des Unternehmens, Kunden und der Hersteller der von uns eingesetzten Produkte zu erreichen.

 

Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz

Das höchste Gut der Becker Bauwerksabdichtungen GmbH & Co. KG sind die Mitarbeiter. Deshalb hat die Schaffung eines sicheren und gesunden Arbeitsumfelds und die stetige Aus-und Weiterbildung der Mitarbeiter langfristig Priorität.

 

Umweltschonende Produkte und ihre Sicherheit

Um den Kunden der Becker Bauwerksabdichtungen GmbH & Co. KG ein größtmögliches Maß an Sicherheit zu gewährleisten, kommen nur Umwelt schonende Produkte zur Anwendung. Auf die Lagerung und Entsorgung der Produkte wird ebenfalls größtmögliche Sorgfalt gelegt.

 

Mitarbeiter

Der Schutz der Mitarbeiter vor schädlichen Umwelteinflüssen, die Sensibilität für die Besorgnisse der Mitarbeiter, und Weiterbildung der Mitarbeiter hat einen hohen Stellenwert im Unternehmen. Aller Mitarbeiter haben sich verpflichtet die Umweltpolitik und -ziele der Becker Bauwerksabdichtungen GmbH & Co. KG gewissenhaft zu befolgen.

 

Kunden

Wir legen großen Wert auf Anregungen und Kritik des Kunden zur Weiterentwicklung unserer Technologien und nutzen offene Kommunikation innerhalb und außerhalb des Unternehmens. Auch die Beratung und Information der Kunden über die Umweltvorteile der Produkte und der Verfahren erfolgen bei Beratungsgesprächen.

 

Lieferanten

Einbeziehung von Lieferanten, welche sich dem Umweltschutz verpflichtet haben.

 

Umwelt

Sparsamer Umgang mit Ressourcen regelmäßige, betriebsinterne Risikoabschätzung der eigenen Tätigkeit kontinuierliche Verbesserung des Umweltschutzes, indem bisher verwendete Gefahrstoffe durch weniger gefährliche Einsatzstoffe ausgetauscht werden. Bewertung und Reduzierung der Umweltauswirkungen neuer Produkte und Verwendungsprozesse.

 

Integration der Mitarbeiter

In den Betrieben und Fahrzeugen liegen die Produktbezogenen notwendigen Verfahrens-und Arbeitsanweisungen aus. Die Vorschriften sind für jeden Mitarbeiter verbindlich. Um das Verständnis und die Eigenverantwortung der Mitarbeiter zu fördern, werden regelmäßige Produktbezogene Schulungen durchgeführt. Durch dieses konsequente Lehrprogramm wird die Fachkompetenz aller Mitarbeiter erhöht, das Umweltbewusstsein gestärkt und die Freude am aktiven Umweltschutz geweckt. Anregungen der Mitarbeiter werden aufgenommen, geprüft und umgesetzt.

 

Abdichtung von Bauwerken

Ein undichter Keller hat schon so manchen Eigentümer verzweifeln lassen. Zur Abdichtung kann man Löcher in die Au§enwand des Gebäudes bohren und einen Kunststoff außen um das Gebäude fließen lassen. In solchen Fällen ist der Kunststoff auch an der Außenseite des Gebäudes und hat Kontakt mit dem Oberflächenwasser. Es werden deshalb an den Kunststoff besondere Anforderungen gestellt, damit während der Aushärtung und später während der Abdichtungsphase mit dem Oberflächenwasser keine Stoffe in das Grundwasser gelangen. Von den Aufsichtsbehörden sind deshalb umfangreiche Anforderungen formuliert worden, die ein solches Produkt erfüllen muss. Neben der Masse der ausgewaschenen Bestandteile werden in diesen Tests auch Untersuchungen zum Verhalten auf die Lebewesen im Boden verlangt. Die von uns verwendeten Gele haben diese Prüfungen bestanden, so dass sie auch in Zukunft, ohne eine Verschmutzung des Grundwassers befürchten zu müssen, eingesetzt werden können.

 

Alternativen

Wir versuchen, dem Kunden immer eine Alternative zu einem Produkt mit Gefahrstoffen oder umweltrelevanten Rohstoffen anzubieten. Als Beispiel können wässrige Systeme als Alternative zu lösungsmittelhaltigen Systemen sowie Produkte auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen gelten (als Alternative zu synthetischen Rohstoffen). Die Becker Bauwerksabdichtungen GmbH & Co. KG beachtet bei der Auswahl ihrer Lieferanten deren umweltrelevantes Verhalten. Für die oben genannten indirekten Umweltaspekte gelten folgende Kriterien, um die Wesentlichkeit der Umweltauswirkungen zu beurteilen:

  • Abfallmenge
  • Gefährlichkeit der Abfälle
  • Freisetzung von Schadstoffen (Emissionen) wie Lösungsmittel
  • Entsorgungsmöglichkeit / Widerverwendbarkeit von Fertigproduktrestmengen
  • Selbstverpflichtungen des Unternehmens (kein Einsatz von giftigen oder sehr giftigen Stoffen)
  • Lieferantenbewertungen

 

Haben Sie Anregungen oder Fragen zum Unternehmen oder zur Umwelterklärung der Becker Bauwerksabdichtungen GmbH & Co. KG?

Wenden Sie sich telefonisch oder schriftlich an:

Becker Bauwerksabdichtungen GmbH & Co. KG
Ringstr. 18a
14979 Großbeeren